Im Jahre 1929 entschied sich Giacomo Pinti einen Betrieb für die Herstellung von Bestecken und Messerwaren aufzubauen und gründete die Firma Pintinox mit anfänglich 20 Mitarbeitern. Bis zu den 50er Jahren entwickelte sich sein Unternehmen zu einem der bedeutendsten Hersteller von Bestecken und Töpfen in Italien. Der Betrieb wurde in ein größeres Werk verlegt und die Zahl der Mitarbeiter war inzwischen auf 70 angestiegen.

Im Jahre 1964 expandierte die Firma weiter und zog zum heutigen Firmensitz in Sarezzo um. Die Firma wurde von der Familie Pinti zur Aktiengesellschaft umgewandelt. Der Einsatz von neuesten Technologien in der Werkzeug– und Besteckproduktion half die Leistungsfähigkeit der Fertigung stark zu erhöhen. Ebenso wurde ein zweiter Produktionsstandort in Spanien geschaffen.

Der gesamte Pinti Konzern ist mittlerweile in Europa der drittgrößte Produzent von Bestecken und Töpfen für den Gastronomie- und Fachhandelsbereich mit einer Produktionsmenge von 50 Millionen Besteckteilen pro Jahr.